Sunday Dish
Schreibe einen Kommentar

Sunday Dish 02/2017

Das Prinzip Kuration sei ja immer noch sehr en vogue, hörte ich letzte Woche. Dann wollen wir mal.


Gelesen

Wer definiert eigentlich, was wahr ist?

Der erste Link kommt aus Dirk von Gehlens monatlichem Newsletter Digitale Notizen, der sich übrigens zu abonnieren lohnt. Er greift einen Gedanken auf, der mir im Nachgang zu den deutschen Wahlen am vergangenen Sonntag auch (naja, irgendwie so ähnlich) durch den Kopf ging: Wer definiert eigentlich, was wahr ist? Wie kommt es, dass wir plötzlich so viel Energie und Argumentation in pure Behauptungen stecken und nicht öfter kollektiv einen Schritt zurücktreten, um uns zu fragen: Was bringt eine Antwort auf die komplett falsche Frage?

«Mir ist schon klar, dass der Slogan als Abgrenzung gegen das Fremde gedacht ist. Aber warum nutzen wir ihn nicht als Erinnerung daran, was Demokratie und Pluralismus in diesem Land bedeuten?.»

 

 

Zum Artikel:
dirkvongehlen.de: Unser Land, unsere Regeln

 

Wo wir schon bei der Wahrheit sind

Nochmals eher so Politik, sorry. Kommt jetzt bisschen spät, wäre wohl auch für vor mehr als einer Woche gedacht gewesen. Trotzdem lesenwert, Sibylle Berg darüber, wie man ja ohnehin bloss gewählt wird, wenn man sich vor der wahrscheinlichen Wahrheit flüchtet.

«Liebe Wählerinnen und Wähler, die Welt besteht aus Milliarden Menschen, und jeder von ihnen ist ein egoistisches Arschloch. Wir Politikerinnen und Politiker müssen versuchen, unserer Aufgabe, sie zu vertreten, gerecht zu werden, aber das überfordert uns ein wenig. »

 

Weiter zur Kolumne:
spiegel.de: Was uns ehrliche Politiker sagen müssten

 
 
 


Gemocht


Gehört

Aus der Spotify Zeitkapsel natürlich, logisch:


Gesehen


«If you want to change the world, start by making your bed.»


Und ausserdem

Urheber leider unbekannt – die Google Reverse Image Search gibt bloss eine Menge Pinterest Pages aus.

Eine gute Woche und bis bald!


Bild: Züritram
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.