Sunday Dish 11/2015

E

ndlich Frühling. Heute gibt’s leichte Kost bei den Artikelempfehlungen, Instagram-Likes und ein Video, das ich mir in Endlosschleife ansehen könnte, weil mir immer wieder neues auffällt.


Gelesen

Politiker und Puppen

Es gibt ja Leute, die sagen, Politiker und Handpuppen hätten mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick so denkt. Dazu kann ich nichts sagen, aber in meinem RSS-Feed fand ich gestern die Top5 US-Politiker, die sich in Gegenwart von Puppen wohlzufühlen scheinen.

«Unfortunately, politicians aren’t universally forced to appear with puppets, but a surprisingly large number have posed with our puppet friends. Should the puppet vote increase in the future, these rankings will be crucial. »

 

Hier zum Text (und Bildern natürlich):
vox.com – Which politician looks the most comfortable with puppets?

 

 

Dreckig ist’s eh überall

Ausserdem hat sich vox.com letzte Woche auf öffentlichen Toiletten rumgetrieben. Es geht darum, dass viele diese nur ungerne benutzen aus Angst Bakterien. Das Fazit: Don’t freak out. Der absolut unerwartete Ratschlag: Händewaschen hilft. Herrlich.

«Bacteria are in bathrooms, but they’re also everywhere else”

Hier die Langfassung:
quartz.com – Why you shouldn’t be freaked out by the bacteria in public bathrooms

 

Zusatzzahl: Spül’s runter.

The rise of luxury toilet paper
Ja dann.
 


Geschrieben

#12von12 März 2015

Bei Ron Orp

Openhouse Magazine: Blicke in fremde Leben


Gemocht

Was See ich da?

Ein von Cristina Ma (@cristina_ist) gepostetes Foto am


Gehört

#rockthatmonday 11/2015
Kraniche (Live in Hamburg) von Bosse

Gesehen

Hier, einmal quer durch die neuere Filmgeschichte getanzt. Die Musik ist Kaugummi-Pop, klar, aber der Videoschnitt echt gute Arbeit. #ilikealot


Und ausserdem

ignorethehaters

Eine gute Woche und bis bald!


Bild: Regenschutz vor der Geroldchuchi im Zürcher Kreis 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.