Monate: März 2011

Bye #222: Reisefön

Was? Es gibt Dinge in diesem Haushalt, die Namen tragen. Dieses hier zum Beispiel heisst offiziell Blödfön. Das liegt daran, dass es sich um den unpraktischsten Reisehaartrockner handelt, den ich je benutzt, geschweige denn besessen hätte. Ich dachte, ich hätte ihn schon lang nicht mehr, aber das hat sich als falsch erwiesen. Bis jetzt.

Wohin? Elektroschrott.

Bye #220: Tim Ferriss

Was? «Die 4-Stunden-Woche» von Tim Ferriss. Gehörte ja mal quasi zur Pflichtlektüre, hätte allerdings nicht unbedingt gekauft werden müssen, wie ich finde. Das war ein nicht uninteressantes Buch, aber Mr. Ferriss und ich werden uns unter dem Strich nicht einig. Vielleicht erhebt er sich ein bisschen zu sehr über andere. Oder mein Konzept vom arbeiten ist ein bisschen zu katholisch. Oder vielleicht liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen, ist ja auch egal. Jedenfalls ist dafür kein Platz in meinem Bücherregal.

Wohin? Brockenhaus.

Bye #219: USB-Sticks

Was? Werbegeschenke, USB-Sticks mit grad soviel Speicherplatz, dass die Selbstdarstellungsdokumente des Lieferanten darauf Platz haben. Ehrlich gesagt weiss ich’s grad gar nicht, ich tippe mal auf max. 512 MB. Das ist ja nicht nichts, aber heute doch auch nicht mehr viel. Und überhaupt, Speichermedien.

Wohin? Ob die in der Brocki noch jemand kauft für ein paar Franken? Schon, oder?