Monat: August 2010

Öde Sache, Maloney

Dieses neue Blog ist ja total langweilig. Nichts passiert hier ausser diese öden Wegwerfsachen. Stimmt, ein unverhoffter Trip nach Wien kam mir dazwischen und ich damit gar nicht zum bloggen. Nicht zuletzt, weil die Preise für W-LAN im Hilton Vienna Plaza exorbitant sind und ich…

Bye #11: Bratpfanne

BratpfanneWas? Bratpfanne, da gibt’s nicht viel zu erklären. Wird auch rege benutzt und hat deshalb, trotz Vorsichtsmassnahmen, auch schon zahlreiche Kratzer in der Teflonbeschichtung abbekommen. Es heisst zwar, dass bei den heutigen Pfannen keine Klebstoffgifte mehr abgesondert werden, aber dafür brennt und pappt einem alles an darin, was auch nervt.

Wohin? Entsorgungshof.

Bye #10: Schwimmbeutel

KleiderbeutelWas? Kleiderbeutel fürs Flussschwimmen, von der SLRG. Vor Jahren bestellt, aus Usability-Gründen doch kaum je benutzt, schade eigentlich. Seit kurzem habe ich einen sogenannten Wickelfisch, der echt viel, viel praktischer ist. Also liebe SLRG, nehmt’s mir nicht übel: Der Sack kommt weg.

Wohin? In die Brocki, gibt ja genug Aareschwimmer in der Stadt, die vielleicht besser damit klar kommen als ich.

Bye #9: Papiermusterbuch

Was? Die «Papierbibel», ein gebundenes Buch mit Papiermustern. Damit wir uns – auch ausserhalb der grafischen Branche – richtig verstehen: Da steht nix drin, sind nur Papierproben, sozusagen. Habe ich aus schleierhaften Gründen im alten Büro vor der Entsorgung gerettet. Mich schmerzt es einfach, Bücher wegzuwerfen, selbst wenn sie leer sind. Mache ich jetzt aber trotzdem.

Wohin? In den Müll. Kann echt niemand mehr gebrauchen.